Fischer Feuerlösch- und Arbeitsschutzgeräte GmbH

Dräger PSS® Safety Belt

für mehr Sicherheit im Einsatz

Der Dräger PSS® Safety Belt (Haltegurt) erhöht Ihre Sicherheit in gefährlichen Situationen, indem er den Geräteträger während Arbeiten in der Höhe absichert: mit einer Rückhalte- und Selbstrettungsfunktion (im Notfall). Der Multifunktionsgurt ist so konzipiert, dass er sich einfach in die Pressluftatmer Dräger PSS® 5000 und PSS® 7000 integrieren lässt, ohne dass ein zusätzlicher Gurt benötigt wird.

Multifunktionale Lösung zur Sicherung und Selbstrettung

Brandbekämpfung und Rettung sind mit großen Risiken verbunden – insbesondere beim Arbeiten in der Höhe, wie z. B. auf Dächern oder Leitern. Der Dräger PSS Safety Belt ist als integriertes System und als eigenständige Lösung konzipiert, um verschiedene Anwendungsbereiche abzudecken wie Arbeitspaltzpositionierung, Rückhalten und Selbstrettung in Notfallsituationen.

Schnell einsetzbar und leicht bedienbar

Der Dräger PSS Safety Belt bietet Ihnen das bewährte Dräger ›Slide and Lock‹-Befestigungssystem am Beckengurt. Dieses ermöglicht ein einfaches Abnehmen und eine einfache Wartung des Haltegurtsystems. Außerdem kann der Dräger PSS Safety Belt dadurch im Handumdrehen auch als eigenständiger Haltegurt ohne Pressluftatmer, z. B. beim Beseitigen von Sturmschäden, verwendet werden. Dank des ›Pull-Forward‹- Mechanismus des Beckengurtes lässt sich das Tragesystem schnell und sicher in engen Umgebungen einstellen.

Komfort und Sicherheit in einem

Einsatzkräfte mussten bisher, neben ihrem Pressluftatmer, einen zusätzlichen Haltegurt (Feuerwehrhaltegurt) tragen, was zur erheblichen Beeinträchtigung des Tragekomforts und der ergonomischen Passform des Pressluftatmers führen konnte. Der Dräger PSS Safety Belt wurde als integrale Systemkomponente des Pressluftatmers entwickelt und ersetzt den ursprünglichen Beckengurt des Dräger PSS 5000 bzw. PSS 7000.

Hohe Sicherheit und einfache Handhabung

Für Einsatzkräfte ist neben der hohen Sicherheit eine einfache und schnelle Bedienbarkeit von größter Bedeutung. Die Verbindungsmittel können schnell in den Taschen auf der linken und rechten Seite des Gurtes verstaut werden. Die Taschen sind dauerhaft am Gürtel befestigt und schützen somit vor Hängenbleiben sowie Beschädigungen der Verbindungsmittel. Gleichzeitig ermöglichen sie einen schnellen und problemlosen Zugang. Darüber hinaus können zusätzliche Ausrüstungsgegenstände über die integrierten Befestigungsringe angebracht werden.

Für Brandbekämpfungseinsätze entwickelt

Das im Haltegurt verwendete Aramid-Gewebe ermöglicht die Erfüllung der entscheidenden europäischen Zulassungsanforderungen sowohl für Atemschutzgeräte (EN 137:2006, Typ 2) als auch für Schutzausrüstungen (EN 358:1999) in einer einzigen Gerätelösung. Damit können Sie unseren Dräger PSS Safety Belt mit Pressluftatmer auch in extremer Temperaturumgebung, wie z. B. bei der Innenbrandbekämpfung einsetzen – ohne Kompromisse in Bezug auf die Sicherheit oder Systemintegrität. Sogar bei kontinuierlicher Temperaturbelastung von 200 °C oder kurzfristiger Temperaturbeaufschlagung von 400 °C behält der Gurt seine gewohnten Materialeigenschaften. Gleichzeitig bietet er den bewährten Tragekomfort sowie die ergonomische Passform der Dräger PSS 5000 und PSS 7000 Serie.

Ungültiger Suchbegriff

Bitte geben Sie einen gültigen Suchbegriff ein,
der aus mindestens 4 Zeichen/Ziffern besteht.